Furzen vorm Freund (FvF)

Yo so ziemlich das peinlichste was es gibt. Ich neige auch gerne mal zur masochistischen Phantasien, die mir dieses theoretische Horror-scenario bewusst vor Augen führen und mich praktisch dann sehr, sehr quälen. Der armen Carry in SATC ist das vor ihrem Traummann Big (wenn man einen mehrfach verheirateten Mann mit Bindungsstörungen dazu zählen mag) passiert und tat uns allen natürlich sehr, sehr leid. Wenn Männern das untereinander passiert, hab ich oft mitbekommen gehört, dass das weniger tabuisiert und gesellschaftlich abgestraft wird. Genau kann ich das ja nicht wissen, denn ich bin ja ein Mädel und damit aus dem Game was so passiert unter den Boyz. Vor den Mädels wärs den Halbstarken dann denke ich doch eher peinlich aber yo kenne auch grenzwertige Fälle wo keine Spur der Scham erkennbar ist – egal vor welchem Publikum. Männliche Fälle mit diesem recht fragwürdigen Selbstbewusstsein kenne ich dann aber doch eher aus dem männlichen Segment.

Frauen sind da total anders. Erstens, bei uns ist ja eh schon das meiste peinlich, OBs kaufen, Masturbieren und ja auch die gute alte Flatulenz. Mir schon peinlich das Wort zu denken oder zu schreiben. Leider gibt es auch kaum „Ausweichworte“ die die wahre Bedeutung verharmlosen, es ist und bleibt sterbenspeinlich.

Warum eigentlich peinlich?

Das es gesellschaftlich nicht anerkannt wird, kann ich verstehen und heiße es sogar gut.Menschlein die andere mit ihrem „Innenleben“ be-unglücken müssen sind mir zuwider und empfinde ich als abstoßend. Also wie so jeder nicht komplett einen an der Schalla hat. Ähnlich wie Aufstoßen, Niesen oder ja schlimmstenfalls Rülpsen wird das Thema aber nicht gehandhabt, es ist und bleibt sterbenspeinlich.

Leider sind wir alle Menschen. Uns passieren schlimme, traurige, witzige, schöne und eben auch peinliche Dinge. Tatsächlich wird innerhalb verschiedener Gesellschaften auch zwischen Schuld- und Schamgesellschaften unterschieden. Scham empfinden wir vor anderen, Schuld empfinden wir auch wenn niemand zusieht. Also wäre Schuld bspw. jemanden wissentlich zu belügen. Dieses böse, innere Gefühl würde einen quälen, selbst wenn keinerlei Gesellschaftlichen Konsequenzen die Folgen wären. Furzen wäre vielleicht dann eher Schuld, weil man sich eben vor anderen schämt. Oder schämt ihr euch auch wenn das passiert, wenn niemand da ist? Ich muss sagen, ich schon. Klaro besser vor mir als vor anderen, but still, #suchshame. Ist das denn normal?

Ich hab letztens mit einer Freundin darüber geredet und während wir giggelnd auf der Couch saßen erklärte sie mir, dass sie in einem solchen „Carry-Fall“ (FvF) am liebsten auswandern, ihr Facebookprofil löschen und nie wieder zurückkommen würde. Wir haben beide ziemlich gelacht und als ich ihr dann erzählt, dass mir das leider schon passiert sei fragte sie: „Ein normaler oder ein Knatterer?“ Knatterer hatte ich noch nie gehört, es bedarf aber keiner Erklärung  zu einer Knatterer-defnition. Aufatmend hatte ich sie und mich beruhigt keinen Knattererfall gehabt zu haben. Puh.

Also wie war das bei mir? Ich habe einige Beziehung geführt, davon waren nette Kerle dabei, genauso wie schöne, selbstverliebte, klettige – eben das ganze Spektrum. Ich war wahrscheinlich auch von allem etwas. Oft ist mir FvF nicht passiert, aber oft genug dass ich mich schämen und mich selber hassen musste. Kein Mädchen will natürlich die blöde Exfreundin sein die für Flatulenzen berühmt wird. Kein cooles Image. Andererseits ist das Image als Ex selten gut, also #literally „scheiß drauf“. Richtig egal kann es einem nie sein und das denke ich sollte es auch nie sonst wird man irgendwie „that couple“ bei dem andere die Nase rümpfen. Aber krampfig und ängstlich im Bett zu liegen weil man blödes und köstliches Chili gegessen hat ist doch auch bescheuert. Also was tun? ich vertrag leider nicht viel und krieg oft einen Blähbauch der auch nach dem Konsum von 30.000 probiotischen Activia-joghurts nicht weggehen würde. Also lasse ich dann eben auch mal Chili weg. Aber mir passiert das auch wenn ich einen Tee trinke oder nichts esse – also was machen? Ich denke in jedem Fall das Worst-Case-Scenario zu vermeiden ist gesunder Menschenverstand. Ich will dass mein Freund mich heiss, klug und witzig findet und nicht ekelhaft und abstoßend. Deswegen soll der auch bitte niemals den Artikel lesen. Falls er’s doch irgendwie findet: „Baby verzeih mir. ich liebe Dich“. Jedenfalls bin ich trotzdem lockerer geworden und damit meine ich meine Einstellung, nicht meinen Schließmuskel. Wenn’s dann doch passiert -yo -geht die Welt auch nicht unter. Und der liebt mich dennoch – glaub ich jedenfalls. Irgendwann waren wir voll in meiner Wohnung und wir lagen uns den Bauch vor Lachen haltend auf dem Boden und konnten nicht mehr. Er ist irgendwann aufgestanden und ich konnte nicht mehr vor Lachen und hab jede Körperspannung verloren – Puff da ist es passiert – Er hat mir dann nur angeguckt wie ein Schaf und ich hab ohne meinen Lachflash zu unterbrechen nur geprustet „Es ist mir nichtmal peinlich!“. Ich finds jedenfalls besser im Worst Case zu lachen anstatt das zu ignorieren, das macht es schlimmer als es ist. Wenn’s ihm passiert lach ich ihn jedenfalls von Herzen aus und freue mich stillheimlich, dass es nicht MIR passiert ist.

Wir hören nie auf uns zu schämen, aber vielleicht können wir uns selbst und den anderen ja trotzdem lieben.

In diesem Sinne, #Letitgo

-Nele

Advertisements

3 Gedanken zu “Furzen vorm Freund (FvF)

  1. Hm. Irgendwie lustig. Kommt mir bekannt vor, vor meinen beiden Schwangerschaften war mir so Zeug auch noch absolut sterbenspeinlich. Und dann, naja, dann war der Vater meiner Kinder – von dem ich seit geraumer Zeit getrennt bin, aber DAS war nicht der Grund 😉 – bei den Geburten beider Kinder dabei. Ich weiß nicht, bei wievielen Geburten du schon dabei warst. Aber wenn es heißt „PRESSEN!“ naja, dann presst du eben. Und dann kommt halt ziemlich wahrscheinlich nicht nur das Kind raus, sondern zusätzlich noch das eine oder andere. Möglicherweise beschließen Darm und Blase, sich bei diesem Druck ebenfalls zu entleeren.
    Klar, das ist schon eine besondere Situation, aber du weißt ja, what has been seen can not be unseen.
    Achso, während der Wehen hat er mich auch auf die Toilette begleitet. Das fand ich anfangs schon irgendwie verstörend, aber irgendwann war ich einfach nur froh, dass jemand da war.

    Gefällt 1 Person

    1. Hahahah Michi! Denke auch das Erfahrungen wie Kinderkriegen weitere Themen erübrigen, jedenfalls zeitweise. Wie geht ihr heute damit um, hat sich da was verändert? Bzw. vor Eurer Trennung? War bei keiner Geburt dabei, hab nichtmal gesehen wie eine Babykatze geboren wird also jungfräulich was Geburten betrifft, wie die gute Maria.
      Ich glaub bisschen peinlich sollte es bleiben, aber bisschen entspannter darf’s dann auch mal werden.

      Gefällt mir

      1. Ich wage mal zu behaupten, dass sich nichts verändert hat, außer halt dass ich mir danach eher mal gedacht hab „ach scheiß doch drauf, jetzt hat er´s eh gesehen“. Schamgefühl ist halt so ne Sache, davor wars bei mir echt extrem ausgeprägt, danach, naja… ich mein, kann dir halt auch grad wenn du Kinder hast echt passieren dass du keine Sekunde mehr allein bist. Sprich du hockst aufm Topf und irgendein Kind kommt ins Bad gestürzt weils halt sich ausgerechnet genau JETZT ganz super dringend die Hände waschen muss etc. pp. Liegst in der Wanne und hast so wie wir nur ein Bad in dem halt auch zufällig die Toilette ist, naja, ziemlich sicher wird mindestens ein Mensch aufs Klo müssen während du dich in der Wanne entspannen möchtest. Aber ich schweife ab. 😀 Mein Fazit: Wir sind alle Menschen. Menschen essen, trinken, furzen, pissen und scheißen, egal ob der Partner es mitbekommt oder nicht. Gut, vor meinem jetzigen Kerl würd ich jetzt auch nicht gerade die Notdurft verrichten, aber wie gesagt, im absoluten Notfall bringt dich selbst das nicht um.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s